Wängi TG: Von Unfallstelle entfernt – Sachschaden mehrere hundert Franken

Wängi TG: Von Unfallstelle entfernt - Sachschaden mehrere hundert Franken
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein fahrunfähiger Autofahrer verursachte am Samstag in Wängi einen Selbstunfall und entfernte sich von der Unfallstelle.

Es wurde niemand verletzt.

Eine Passantin meldete kurz nach 8.30 Uhr der Kantonalen Notrufzentrale ein abgestelltes und beschädigtes Auto in Heiterschen auf der Ebnetstrasse, in dem eine Person schlafe. Eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau konnte den auf dem Fahrersitz schlafenden Mann wecken. Abklärungen ergaben, dass er vorgängig in Wängi mit einer Mauer kollidierte und danach weiterfuhr. Die Polizisten beurteilten ihn als nicht fahrfähig. Die Staatsanwaltschaft Frauenfeld ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Der Führerausweis des 41-jährigen Schweizers wurde zuhanden des Strassenverkehrsamtes eingezogen.

Beim Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Franken.

 

Quelle: Kapo TG
Bildquelle: Kapo TG

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wängi TG: Von Unfallstelle entfernt – Sachschaden mehrere hundert Franken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.