Küssnacht / Merlischachen SZ: Feuerwehr rückte zu zwei Bränden aus

Küssnacht / Merlischachen SZ: Feuerwehr rückte zu zwei Bränden aus
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gleich zwei Mal ist die Feuerwehr Küssnacht am Rigi am Samstag, 23. Juni 2018, zu Bränden ausgerückt.

Gegen 11:40 Uhr ist es in einem Restaurationsbetrieb an der alten Zugerstrasse in Küssnacht am Rigi zu einem Brandausbruch im Bereich der Toilettenanlagen gekommen.

Den 40 ausgerückten Einsatzkräften der Feuerwehr Küssnacht a.R. gelang es rasch, das Feuer unter Kontrolle zu bringen und zu löschen. Ein Angehöriger der Feuerwehr hat sich dabei leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Die Brandursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Zurzeit steht eine technische Ursache im Vordergrund.

Bereits um 15: 18 Uhr musste die Feuerwehr Küssnacht a.R. wieder zu einem Brand ausrücken. In Merlischachen im Gebiet “Sennpetri“ standen neben einer öffentlichen Grillstelle diverse Schaltafeln in Brand. Die Feuerwehr, welche mit zwölf Einsatzkräften im Einsatz stand, konnte das Feuer rasch und vor einer weiteren Ausbreitung löschen. Die Brandursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

 

Quelle: Kapo SZ
Bildquelle: Stützpunkt Feuerwehr Küssnacht am Rigi / Facebook

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Küssnacht / Merlischachen SZ: Feuerwehr rückte zu zwei Bränden aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.