Tschamut GR: Verletzter Motorradfahrer (55) nach Selbstunfall

Tschamut GR: Verletzter Motorradfahrer (55) nach Selbstunfall
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstagnachmittag ist auf der Oberalpstrasse in Tschmut ein Motorradfahrer gestürzt.

Dabei verletzte sich der Mann.

Der 55-jährige Bündner fuhr am Samstag auf der Hauptstrasse H19 vom Oberalppass kommend in Richtung Sedrun. Um 16 Uhr verlor der Mann in einer Linkskurve bei der Örtlichkeit Surpalits in Tschamut die Herrschaft über sein Motorrad. Dabei geriet er neben die Strasse, stürzte und wurde rund dreissig Meter ins angrenzende Wiesland geschleudert. Durch den Sturz verlor der Mann für kurze Zeit das Bewusstsein. Eine Regacrew sowie ein Ambulanzteam betreuten den Gestürzten vor Ort bevor dieser mit mittelschweren Verletzungen ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überflogen wurde. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Graubünden abgeklärt.

 

Quelle: Kapo GR
Bildquelle: Kapo GR

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Tschamut GR: Verletzter Motorradfahrer (55) nach Selbstunfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.