Bünzen AG: Tödliche Kollision mit Traktor – 15-jähriger Schweizer stirbt vor Ort

Bünzen AG: Tödliche Kollision mit Traktor - 15-jähriger Schweizer stirbt vor Ort
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei der Kreuzung zweier Feldwege prallte ein Mofa- Fahrer gestern Nachmittag in Bünzen gegen einen Traktor.

Der 15-jährige zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, 27. Juni 2018, um 14.30 Uhr im Kreuzungsbereich zweier asphaltierter Feldwege zwischen Bünzen und Waltenschwil. Der landwirtschaftliche Traktor mit Anhänger fuhr in westlicher Richtung auf die Kreuzung zu, als sich von Waltenschwil her zwei Mofa-Fahrer näherten. Als die landwirtschaftliche Komposition die Seitenstrasse überquerte, prallte der vordere der beiden Mofa-Fahrer mit grosser Wucht ins rechte Hinterrad des Traktors.



Für den 15-jährigen Schweizer aus der Region kam jede Hilfe zu spät. Trotz raschen Einsatzes einer Ambulanz und eines Rettungshelikopters erlag er noch auf der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der gleichaltrige Traktorfahrer kam mit dem Schrecken davon. Ebenso unverletzt blieb der zweite Mofa-Lenker, der noch rechtzeitig hatte anhalten können.

Die genauen Umstände des tödlichen Unfalls müssen noch geklärt werden. Aufgrund eines Maisfeldes war die Sicht im Einmündungsbereich stark eingeschränkt. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Jugendanwaltschaft hat gleichzeitig eine Untersuchung gegen den jugendlichen Traktorfahrer eröffnet. Dieser war aufgrund der Situation gegenüber dem Mofa-Fahrer vortrittsbelastet.

 

Quelle: Kapo AG
Bilderquelle: Kapo AG

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Bünzen AG: Tödliche Kollision mit Traktor – 15-jähriger Schweizer stirbt vor Ort

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.