Nach 25 Jahren: Verdächtiger im Mordfall Schalla gefasst

Nach 25 Jahren: Verdächtiger im Mordfall Schalla gefasst
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Rund 25 Jahre nach dem Sexualmord an einer Schülerin aus Dortmund ist die Polizei überzeugt, den Täter überführt zu haben.

Der heute 52 Jahre alte Mann sei anhand genetischer Spuren am Körper des Mädchen überführt worden, sagte Staatsanwalt Henner Kruse am Donnerstag (28.06.2018) bei einer Pressekonferenz.

Tatverdächtiger war vorbestraft

Die damals 16 Jahre alte Schülerin war Opfer eines Sexualverbrechens geworden. Gegen den Mann sei Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden. Er habe den Vorwürfen über seinen Anwalt pauschal widersprochen, sich aber nicht im Einzelnen geäußert, sagte Kruse. Der mutmaßliche Täter sei mehrfach vorbestraft, allerdings nie wegen eines Sexualdeliktes. Bis 2011 sei er in Sicherungsverwahrung gewesen.

Die Dortmunder Schülerin Nicole-Denise Schalla war am 14. Oktober 1993 getötet worden. Nachdem sie abends aus einem Bus ausgestiegen war, wurde sie kurze Zeit später tot in einem Hauseingang aufgefunden. Damals verlief die Suche nach dem Täter erfolglos.

 

Quelle: WDR
Bildquelle: WDR

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Nach 25 Jahren: Verdächtiger im Mordfall Schalla gefasst

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.