Stadt Luzern LU: Luzerner Fest – mehrheitlich geordnet und friedlich

Stadt Luzern LU: Luzerner Fest – mehrheitlich geordnet und friedlich
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Luzerner Polizei zieht nach dem Fest mit vielen Besucherinnen und Besuchern eine positive Bilanz ohne grössere Zwischenfälle.

Mehrheitlich verlief das Fest geordnet und friedlich. Acht Festnahmen wegen Trunkenheit und Diebstahl, sowie einige Wegweisungen.

Die Luzerner Polizei war während des Luzerner Festes mit hoher Präsenz auf allen Festplätzen aktiv. Bei kleineren Scharmützeln wurde sofort interveniert. Dies wegen anbahnenden Streitigkeiten und übermässigem Alkoholkonsum. Acht Personen mussten das Fest wegen Trunkenheit in einer Zelle beenden. Die durchgeführten Atemalkoholtests lagen zwischen 0,45 mg/L und 1.12 mg/ L. Ein Mann wurde wegen Taschendiebstahl festgenommen. Einige Personen wurden vom Fest weggewiesen, welche den Betrieb durch ihr Verhalten gestört haben.

Am Sonntag um 05:00 Uhr wurde der Polizeieinsatz beendet. Die hohe Präsenz am Luzerner Fest wurde von den Besucherinnen und Besuchern geschätzt.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Artikelbild: Symbolbild © citizensco – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Luzern LU: Luzerner Fest – mehrheitlich geordnet und friedlich

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.