Hägendorf SO: E-Bikefahrer (71) bei Selbstunfall schwer verletzt – Rega-Einsatz

Hägendorf SO: E-Bikefahrer (71) bei Selbstunfall schwer verletzt - Rega-Einsatz
Polizei.news Newsletter

Am Sonntagmittag hat sich in Hägendorf ein Selbstunfall mit einem E-Bike ereignet.

Der Lenker musste mit der Rega schwer verletzt ins Spital geflogen werden.

Der Kantonspolizei Solothurn wurde am Sonntag, 1. Juli 2018, gegen 10.45 Uhr, gemeldet, dass es auf der Solothurnerstrasse in Hägendorf zu einem Unfall gekommen sei. Gemäss ersten Erkenntnissen fuhr ein Mann mit einem Elektrovelo auf der Solothurnerstrasse von Egerkingen in Richtung Hägendorf. Ohne Dritteinwirkung stürzte der 71-jährige Mann und verletzte sich dabei schwer. Nach der medizinischen Erstversorgung durch eine aufgebotene Ambulanz wurde er mit der Rega ins Spital geflogen. Im Vordergrund steht ein medizinisches Problem. Während den Rettungsarbeiten konnte die Solothurnerstrasse im Bereich der Unfallstelle kurzzeitig nur einspurig befahren werden.

 

Quelle: Kapo SO
Bildquelle: Kapo SO

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Hägendorf SO: E-Bikefahrer (71) bei Selbstunfall schwer verletzt – Rega-Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.