Fehraltorf ZH: Schwerverletzter Mann (54) nach Brand in Auto

Fehraltorf ZH: Schwerverletzter Mann (54) nach Brand in Auto
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einem Brand in einem Personenwagen hat sich am Dienstagnachmittag (3.7.2018) in Fehraltorf der Lenker schwere Verbrennungen zugezogen.

Kurz nach 15.00 Uhr fuhr ein 54-jähriger Mann mit seinem Personenwagen auf der Wermatswilerstrasse von Wermatswil nach Fehraltorf.

Im Kofferraum des Fahrzeuges führte er eine Propangasflasche mit. Beim Entzünden einer Zigarette kam es im Fahrzeuginnern zu einem Brand. Obwohl der Lenker sein Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen konnte, erlitt er schwere Verbrennungen. Nach der Erstversorgung durch ein Notfallteam der Rettungssanität des Spital Uster wurde er mit einem Rettungshubschrauber der REGA in ein Spitals geflogen. Die sofort ausgerückten Löschkräfte der Stützpunktfeuerwehr Uster und der Ortsfeuerwehr Fehraltorf konnten die Flammen, bei welchen auch umliegende Pflanzen und Bäume in Mitleidenschaft gezogen wurden, rasch löschen.

Die Ursache des Feuers ist derzeit unbekannt und wird durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

Wegen des Brandes musste die Wermatswilerstrasse während der Tatbestandausnahme beidseitig gesperrt werden. Die Verkehrsgruppe der Stützpunktfeuerwehr Uster richtete eine Umleitung ein.

 

Quelle: Kapo ZH
Bildquelle: Kapo ZH

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Fehraltorf ZH: Schwerverletzter Mann (54) nach Brand in Auto

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.