Seewis GR: Berggänger (76†) tödlich verunglückt

Seewis GR: Berggänger (76†) tödlich verunglückt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagmittag ist ein Berggänger am Scesaplana in Seewis abgestürzt.

Der Mann zog sich tödliche Verletzungen zu.

Eine fünfköpfige Berggängergruppe aus Deutschland beabsichtigte am Dienstag von der Totalpseehütte über den Scesaplana zur Scesaplanahütte zu gelangen. Auf dem Wanderweg zur Scesaplanahütte glitt der 76-Jährige gegen 13.15 Uhr aus und stürzte rund hundert Meter über einen felsigen Abhang in die Tiefe. Die Bergkameraden des Gestürzten alarmierten sofort die Rettung. Der Rega-Arzt konnte nur noch den Tod des Rentners feststellen. Für die Bergung standen die Rega und ein Rettungsspezialist (RSH) der SAC Sektion Prättigau im Einsatz. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft hat die Kantonspolizei Graubünden die Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle: Kapo GR
Bildquelle: Kapo GR

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Seewis GR: Berggänger (76†) tödlich verunglückt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.