Stadt Zürich ZH: Lieferwagen bleibt in der Bahnhofunterführung stecken

Stadt Zürich ZH: Lieferwagen bleibt in der Bahnhofunterführung stecken
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Nachdem am Mittwochnachmittag, 4. Juli 2018, ein Lieferwagen mit einem Kranaufbau im Kreis 1 die Betondecke der Unterführung beim Bahnhofquai touchiert hatte, blieb das Fahrzeug stecken.

In der Folge musste die Unterführung in Richtung Bellevue gesperrt werden. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor 15.00 Uhr war ein Lieferwagen mit Kranaufbau vom Landesmuseum her in Richtung See unterwegs. In der Unterführung rammte der Kran die Betondecke und blieb stecken. Um das Fahrzeug abschleppen zu können, musste die Luft in den Reifen teilweise abgelassen werden. In der Folge gelang es, den Lieferwagen aus der Unterführung zu ziehen. Diese musste in Richtung Uraniastrasse für rund eine Stunde gesperrt werden. Die Stadtpolizei Zürich klärt nun ab, wie und warum es zum Zwischenfall kommen konnte. Zur Höhe des Sachschadens können zurzeit keine Angaben gemacht werden.

 

Quelle: Stapo ZH
Bildquelle: Stapo ZH

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich ZH: Lieferwagen bleibt in der Bahnhofunterführung stecken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.