Gadmen BE: Zwölf Fahrzeuge massiv zu schnell unterwegs

Gadmen BE: Zwölf Fahrzeuge massiv zu schnell unterwegs
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Wochenende hat die Kantonspolizei Bern am Sustenpass in Gadmen zwölf Fahrzeuge mit massiv überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

Die Lenker werden sich vor der Justiz zu verantworten haben.

Die Kantonspolizei Bern hat von Freitag, 29. Juni, bis Montag, 2. Juli 2018, in Gadmen (Gemeinde Innertkirchen) am Sustenpass eine Geschwindigkeitskontrolle ohne Anhaltemannschaft durchgeführt. Dabei wurden ausserorts insgesamt zwölf Fahrzeuge mit massiv überhöhter Geschwindigkeit gemessen.

Dabei passierten fünf Motorräder und sieben Autos die Kontrollstelle nach Abzug der gesetzlichen Toleranz mit Geschwindigkeiten zwischen 140 und 186 km/h. Erlaubt sind auf dem entsprechenden Strassenabschnitt maximal 80 km/h. Zwei Autos passierten die Kontrollstelle je vier Mal mit einer Geschwindigkeit des im Strassenverkehrsgesetz definierten Raserbereichs.

Die Ermittlungen zu den Lenkern der Fahrzeuge sind im Gang. Sie werden sich nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Oberland
Bildquelle: Kapo BE

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Gadmen BE: Zwölf Fahrzeuge massiv zu schnell unterwegs

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.