Merenschwand AG: Nach Streifkollision einfach abgehauen – Kapo sucht Zeugen

Merenschwand AG: Nach Streifkollision einfach abgehauen - Kapo sucht Zeugen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Beim Kreuzen streiften sich gestern Abend zwei Autos. Dabei entstand Sachschaden.

Eines der beiden fuhr ohne anzuhalten davon und wird gesucht.

Die Kollision ereignete sich am Mittwoch, 4. Juli 2018, um 18.20 Uhr auf der Bremgarterstrasse zwischen Merenschwand und Birri. Dabei fuhr ein weisser VW Sharan in Richtung Birri. Ausserorts im Gebiet Unterrüti kreuzte ihn ein silbergrauer Renault. Dabei streiften sich die beiden Fahrzeuge mit den Spiegeln.

Der Lenker des VW hielt mit beschädigtem Spiegel an, wartete aber vergeblich auf den anderen Beteiligten. In der Folge rief er die Polizei.

Die Kantonspolizei in Wohlen (Telefon 056 619 79 79) sucht den Fahrer des anderen Fahrzeuges und Augenzeugen. Es könnte sich um einen Lieferwagen des Typs Renault Master gehandelt haben. Durch die Kollision wurde dessen linker Aussenspiegel abgerissen.

 

Quelle: Kapo AG
Bildquelle: Kapo AG

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Merenschwand AG: Nach Streifkollision einfach abgehauen – Kapo sucht Zeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.