St. Gallen SG: Heftige Auseinandersetzung mit Brotmesser beim Busbahnhof

St. Gallen SG: Heftige Auseinandersetzung mit Brotmesser beim Busbahnhof
Polizei.news Newsletter

Am Freitagabend (06.07.2018) ist es in einem Bus der Verkehrsbetriebe St.Gallen zwischen zwei Männern zu einer Auseinandersetzung gekommen.

Dabei war ein Messer im Spiel und es wurden Schläge ausgeteilt.

Ein Verletzter wurde mit Schnittverletzungen mit dem Rettungswagen ins Spital überführt. Sein Kontrahent wurde festgenommen.

Um 22:50 Uhr kam es beim Hauptbahnhof in einem VBSG-Bus der Linie 4 zwischen einem 45- und einen 47-Jährigen zu einer Auseinandersetzung. Nachdem der 45-Jährige einen Schlag gegen Kopf erhielt, zog dieser ein Brotmesser hervor. Durch Schnitte verletzte sich sein Kontrahent erheblich. Passanten alarmierten einen Rettungswagen. Während der 47-Jährige in ein Spital überführt werden musste, wurde sein Widersacher festgenommen. Länger anhaltende Meinungsverschiedenheiten dürften der Grund für die Auseinandersetzung sein. Bei beiden Männern wurden Blut- und Urinproben angeordnet.

 

Quelle: Kapo SG
Artikelbild: Symbolbild © gnoparus – shutterstock.com

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

St. Gallen SG: Heftige Auseinandersetzung mit Brotmesser beim Busbahnhof

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.