Wilen SZ: Mann in letzter Sekunde von Gleisen gerettet – Rega im Einsatz

Wilen SZ: Mann in letzter Sekunde von Gleisen gerettet - Rega im Einsatz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montag, 9. Juli 2018, konnte ein verunfallter Fahrradfahrer in letzter Sekunde vom Bahnübergang an der Schlöfflistrasse in Wilen gerettet werden.

Ein 60-jähriger Fahrradfahrer kam auf dem Bahnübergang zu Fall.

Ein 66-jähriger Autofahrer entdeckte den Verunfallten kurz nach 15 Uhr, griff beherzt ein und rette ihn in letzter Sekunde vor einem herannahenden Zug, der das Fahrrad erfasste und rund 50 Meter weit mitschleifte. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der erheblich verletzte Zweiradfahrer von der Rega in Spitalpflege geflogen.

Der genaue Unfallhergang wird untersucht. Die Kantonspolizei Schwyz bittet Personen, die Angaben zum Ereignis machen können, sich unter Telefon 041 819 29 29 zu melden.

 

Quelle: Kapo SZ
Bildquelle / Symbolbild: REGA

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wilen SZ: Mann in letzter Sekunde von Gleisen gerettet – Rega im Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.