Frauenfeld TG: Vermisster 25-jähriger Bergsteiger tot aufgefunden

Frauenfeld TG: Vermisster 25-jähriger Bergsteiger tot aufgefunden
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Der seit November 2017 im Säntisgebirge vermisste Bergsteiger wurde am Mittwoch tot aufgefunden.

Am vergangenen Mittwoch wurde am Fusse des Säntis, in unwegsamen Gebiet, ein Mann tot geborgen. Die Untersuchung im Institut für Rechtsmedizin St. Gallen ergab zweifelsfrei, dass es sich um den seit 12. November 2017 vermissten 25-jährigen Thurgauer handelt [Polizei.news berichtete]. Zudem hat die Untersuchung bestätigt, dass der Mann im Gebirge verunfallt ist.

Die Vermisstmeldung hatte im November eine intensive, mehrtägige Suchaktion ausgelöst, an der die Alpine Rettung Schweiz (ARS), Bergbahn, Rega und mehrere Polizeikorps beteiligt waren. Aufgrund der Wetterverhältnisse und starker Schneefälle war die Suche ohne Ergebnis geblieben.

 

Quelle: Kapo Thurgau
Artikelbild: Symbolbild (© Kapo Thurgau)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Frauenfeld TG: Vermisster 25-jähriger Bergsteiger tot aufgefunden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.