Luzern LU: Taxifahrer gefährdet Polizistin bei Verkehrskontrolle – Zeugenaufruf

Luzern LU: Taxifahrer gefährdet Polizistin bei Verkehrskontrolle - Zeugenaufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Heute Sonntagmorgen führte die Luzerner Polizei am Schweizerhofquai, Schwanenplatz, eine Verkehrskontrolle durch. Dabei beabsichtigte die Polizei ein Taxi zu kontrollieren.

Der Taxichauffeur reagierte nicht auf das Haltezeichen, weshalb sich eine Polizistin durch einen Sprung zur Seite retten musste. Der Taxichauffeur konnte später angehalten werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Sonntag, 29.07.2018, ca. 01:35 Uhr führte die Luzerner Polizei am Schweizerhofquai, Höhe Schwanenplatz, Fahrtrichtung Bahnhof, eine Verkehrskontrolle durch. Dabei beabsichtigte eine Polizistin mittels Haltezeichen ein schwarzes Taxi mit gelber Aufschrift zur Kontrolle zu ziehen.

Weil der Taxichauffeur auf das Haltezeichen nicht reagierte, musste sich die Polizistin mit einem Sprung zur Seite aus der Gefahrenzone retten.

Der Taxichauffeur fuhr weiter, konnte aber kurze Zeit später angehalten und festgenommen werden.

Zum Zeitpunkt des Vorfalls herrschte reger Personen- sowie Fahrzeugverkehr.

[ box type=“info“]

Zeugenaufruf

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen. Personen, welche den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer +41 (0) 41 248 81 17 zu melden

[/box]

 

Quelle: Luzerner Polizei
Artikelbild: Symbolbild (© Philipp Ochsner)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Luzern LU: Taxifahrer gefährdet Polizistin bei Verkehrskontrolle – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.