Niederteufen AR: Selbstunfall mit einer Harley Davidson – Lenker (54) verletzte sich

Niederteufen AR: Selbstunfall mit einer Harley Davidson - Lenker (54) verletzte sich
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitag, 10. August 2018, ereignete sich zwischen Niederteufen und Stein ein Selbstunfall eines Motorradlenkers.

Dabei wurden der Lenker und seine Mitfahrerin leicht verletzt. Es entstand Sachschaden am Motorrad ‚Harley Davidson‘.

Kurz vor 1000 Uhr fuhr der 54 jährige Motorradlenker in Begleitung seiner Soziusfahrerin von Niederteufen talwärts in Richtung Stein. Auf der nassen Strasse verlor er in einer leichten Linkskurve die Herrschaft über sein Fahrzeug, worauf das schwere Motorrad zu schlingern anfing. Schliesslich rutsche das Vorderrad weg und das Fahrzeug kippte auf die rechte Seite. Im weiteren Verlauf rutschte das Motorrad über die Gegenfahrbahn über den linksseitigen Strassenrand, wo es im abfallenden Wiesbord zum Stillstand kam. Fahrer und Beifahrerin wurden durch den Sturz mit dem Motorrad leicht verletzt. Am Motorrad entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren Tausend Franken.

 

Quelle: Kapo AR
Bildquelle: Kapo AR

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Niederteufen AR: Selbstunfall mit einer Harley Davidson – Lenker (54) verletzte sich

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.