Bremgarten AG: Rettungseinsatz in Hallenbad bei Schwimmkurs für Kleinkinder

Bremgarten AG: Rettungseinsatz in Hallenbad bei Schwimmkurs für Kleinkinder
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einem Schwimmkurs traten bei den Beteiligten plötzlich Reizungen der Atemwege auf. Dies führte zu einem Grossaufgebot von Rettungskräften.

Eine Erwachsene wurde vorsorglich ins Spital gebracht.

Im privaten Hallenbad der Stiftung St. Josef in Bremgarten fand am Freitagnachmittag, 24. August 2018, ein Schwimmkurs für Kleinkinder statt. Plötzlich traten bei den zehn Erwachsenen und neun Säuglingen Reizungen der Atemwege auf. Auf den Notruf, der kurz nach 13.30 Uhr einging, bot die Kantonale Notrufzentrale sofort mehrere Ambulanzen, die Feuerwehr sowie später auch einen Rettungshelikopter auf. In der Zwischenzeit evakuierte die Polizei das Bad und sperrte den Zugang ab.

Sofortige Messungen der Chemiewehr ergaben keine Hinweise auf Chlorgas oder andere giftige Stoffe. Auch zeigte sich bald, dass die betroffenen Personen unverletzt waren. Einzig eine erwachsene Frau brachte die Ambulanz zur näheren Untersuchung ins Spital. Nach vorliegenden Angaben ist aber auch sie wohlauf.

Inzwischen haben die Abklärungen ergeben, dass aufgrund einer technischen Ursache eine geringe Menge Ozon in die Schwimmhalle entweichen konnte.

 

Quelle: Kapo AG
Bildquelle: Kapo AG

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bremgarten AG: Rettungseinsatz in Hallenbad bei Schwimmkurs für Kleinkinder

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.