Neuenkirch LU: Chauffeur verstösst gegen die Arbeits- und Ruhezeitverordnung

Neuenkirch LU: Chauffeur verstösst gegen die Arbeits- und Ruhezeitverordnung
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Anlässlich einer Verkehrskontrolle wurden bei einem Chauffeur massive Verstösse gegen die Arbeits- und Ruhezeitverordnungen festgestellt.

Im Weiteren befand sich die Bereifung des Zugfahrzeuges in einem bedenklich schlechten Zustand.

Am Mittwoch, 29. August 2018, 11:15 Uhr, wurde auf der Autobahn A2 in Neuenkirch, Fahrrichtung Süden, ein Autotransporter angehalten und kontrolliert. Bei der Sichtung der ARV Kontrollmittel wurden massive Verstösse festgestellt. Es wurden Übertretungen bei der Nichteinhaltung der Lenkpausen, der täglichen Lenkzeiten, der Gesamtlenkzeiten und der täglichen Ruhezeiten nachgewiesen. So wurde eine tägliche Lenkzeit von 20 Stunden und 55 Minuten ermittelt (max. 10 Stunden erlaubt).

Im Weiteren befanden sich die Reifen der Lenkachse des litauischen Autotransporters in einem so desolaten Zustand, dass sich der Gummi bereits selber von der Reifen-Karkasse löste.

Der georgische Chauffeur musste eine Deposition von mehreren tausend Franken. Nach der Instandstellung der Fahrzeugkombination in den vorschriftsgemässen Zustand, wurde die Weiterfahrt gewährt.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Neuenkirch LU: Chauffeur verstösst gegen die Arbeits- und Ruhezeitverordnung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.