Kreuzlingen TG: Angriffe auf Frauen – Tatverdächtiger (Pole, 52) ermittelt

Kreuzlingen TG: Angriffe auf Frauen - Tatverdächtiger (Pole, 52) ermittelt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Thurgau hat am Mittwochabend einen Mann festgenommen, dem von der Staatsanwaltschaft Tätlichkeiten gegen Frauen zur Last gelegt werden.

Seit Anfang August sind bei der Kantonspolizei Thurgau vier Meldungen eingegangen, dass Frauen von einem Mann tätlich angegangen wurden. Zwei Frauen erstatteten Anzeige gegen den Unbekannten.

Aufgrund der Erkenntnisse aus Ermittlungen der Kriminalpolizei kontrollierte eine Patrouille der Kantonspolizei Thurgau am Mittwochabend, kurz nach 21 Uhr, beim Hafenbahnhof einen Mann, auf den das Signalement passte. Er wurde vorübergehend inhaftiert.

Zwischenzeitlich wurde der 52-jährige Pole polizeilich befragt, er ist nicht geständig. Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen hat gegen den Mann einen Strafbefehl wegen Tätlichkeiten erlassen. Der Strafbefehl ist noch nicht rechtskräftig. Das Migrationsamt des Kantons Thurgau wurde zur Prüfung allfälliger ausländerrechtlicher Fernhaltemassnahmen informiert.

 

Quelle: Kapo TG
Bildquelle: Kapo TG

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kreuzlingen TG: Angriffe auf Frauen – Tatverdächtiger (Pole, 52) ermittelt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.