Drohung mit Messer – zwei Männer (Italiener & Türke) in Winterthur ZH verhaftet

Drohung mit Messer - zwei Männer (Italiener & Türke) in Winterthur ZH verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am späten Samstagabend, 1. September 2018, nahm die Stadtpolizei Winterthur an der Kanzleistrasse zwei Männer fest.

Die beiden hatten zuvor mutmasslich mit einem Messer andere Personen bedroht.

Kurz vor Mitternacht ging bei der Stadtpolizei die Meldung ein, dass auf einem Spielplatz an der Kanzleistrasse am Rande der «Seemer Dorfet» ein Mann mit einem Messer herumrenne. Die ausgerückten Polizisten trafen tatsächlich auf einen Mann, der ein grösseres Messer in der Hand hielt. Der Mann, ein 36-jähriger Türke, konnte überwältigt und festgenommen werden. Ebenso sein Komplize, ein 37-jähriger Italiener. Letzterer trug bei der Verhaftung über 10 Gramm Kokain und eine kleine Menge Marihuana auf sich.

Im Rahmen der ersten Abklärungen gaben mehrere Personen vor Ort an, dass sie von den beiden mit dem Messer bedroht worden seien. Verletzt wurde niemand. Die weiteren Ermittlungen in dieser Sache werden durch die Kantonspolizei Zürich geführt.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Drohung mit Messer – zwei Männer (Italiener & Türke) in Winterthur ZH verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.