Reiden LU: Räucherstäbchen entzündet Feuer in Mehrfamilienhaus

Reiden LU: Räucherstäbchen entzündet Feuer in Mehrfamilienhaus
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ende August brannte in Reiden der Dachstock von einem Mehrfamilienhaus. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache konnte geklärt werden.

Am Mittwoch, 29. August 2018, kurz nach 12:20 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass in Reiden ein Mehrfamilienhaus brenne. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde niemand (siehe Medienmitteilung vom 29.8.18). Im Holzgebäude ist der gesamte Dachstock ausgebrannt.

Die Branddetektive der Luzerner Polizei haben die Brandursache ermittelt. Der Brand ist auf ein nicht gelöschtes Räucherstäbchen zurückzuführen.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Reiden LU: Räucherstäbchen entzündet Feuer in Mehrfamilienhaus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.