Kanton GL: Türke durch Schüsse schwer verletzt – drei Männer aus Haft entlassen

Kanton GL: Türke durch Schüsse schwer verletzt – drei Männer aus Haft entlassen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagabend, 25.09.2018, begab sich ein 28-jähriger im Kanton Aargau wohnhafter Türke mit schweren Schussverletzungen ins Kantonsspital Glarus. In der Folge wurden in der Nacht auf Mittwoch beim Spital drei Männer verhaftet.

Ein Bezug zur Tat wurde geprüft.

Die drei Männer wurden am Donnerstagabend, 27.09.2018, aus der Haft entlassen. Ein unmittelbarer Bezug zur Tat konnte nicht erstellt werden. Nach ersten Angaben des Verletzten konnte der Tatort auf einem Parkplatz an der Schwärzistrasse / am Linthli in Näfels ermittelt werden.

Der 28-Jährige wurde dort durch mehrere Schüsse schwer verletzt. Anschliessend fuhr er selber zum Spital. Die Täterschaft ist bisweilen unbekannt, ebenso Motiv und Tathergang. Die Ermittlungen werden fortgesetzt.

Hinweise im Zusammenhang mit der schweren Körperverletzung sind an die Kantonspolizei Glarus, Tel. 055 / 645 66 66, zu richten.

 

Quelle: Kantonspolizei Glarus
Bildquelle: Kantonspolizei Glarus

Was ist los im Kanton Glarus?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kanton GL: Türke durch Schüsse schwer verletzt – drei Männer aus Haft entlassen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.