A7 / Frauenfeld TG: Zwei Verletzte nach Unfall – Rega im Einsatz – Zeugenaufruf

A7 / Frauenfeld TG: Zwei Verletzte nach Unfall - Rega im Einsatz - Zeugenaufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei einem Verkehrsunfall am Freitagabend auf der Autobahn A7 bei Frauenfeld wurden zwei Personen mittelschwer und schwer verletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau war ein 36-jähriger Lieferwagenfahrer kurz vor 17 Uhr auf der Autobahn A7 in Richtung Kreuzlingen unterwegs. Kurz vor der Autobahnausfahrt Frauenfeld-Ost geriet er aus noch unbekannten Gründen neben die Fahrbahn, geriet auf die Böschung, hob ab und kam nach rund 40 Meter auf dem angrenzenden Wiesland bei einem Firmengelände zum Stillstand.



Die Strassenrettung der Stützpunktfeuerwehr Frauenfeld befreite die beiden eingeklemmten Fahrzeuginsassen. Der Lieferwagenfahrer wurde mittelschwer verletzt und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der 49-jährige Beifahrer wurde schwer verletzt und musste nach der Erstversorgung mit der Rega ins Spital geflogen werden. Beim Unfall entstand Sachschaden von mehreren 10’000 Franken. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Thurgau abgeklärt.



Zeugenaufruf

Personen die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Frauenfeld unter +41 (0) 58 345 24 60 zu melden.

 

Quelle: Kapo Thurgau
Bildquelle: Kapo Thurgau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

A7 / Frauenfeld TG: Zwei Verletzte nach Unfall – Rega im Einsatz – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.