Oberstocken BE: Basejumper (37†) tödlich verunfallt

Oberstocken BE: Basejumper (37†) tödlich verunfallt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Basejumper, welcher mit einem Wingsuit unterwegs war, ist am Donnerstagnachmittag in der Region Oberstocken verunfallt.

Der Mann konnten nur noch tot geborgen werden. Der Unfall wird untersucht.

Der Basejumper hatte sich am Donnerstag, 4. Oktober 2018, mit zwei Kollegen zu einer Absprungstelle auf dem Stockhorn begeben, wo sie anschliessend nacheinander runtersprangen. Als sich der Mann um etwa 1600 Uhr als Letzter in die Tiefe stürzte, kam es zum Unfall. Gemäss aktuellen Erkenntnissen geriet der Basejumper im Gleitflug in Schwierigkeiten und stürzte in der Folge in unwegsamem Gelände ab.

Umgehend alarmierten die Kollegen die Rega. Diese konnte den verunfallten Mann zusammen mit einem Rettungsspezialisten der Alpinen Rettung Schweiz nach einer kurzen Suchaktion in der Region Oberstocken (Gemeinde Stocken-Höfen) nur noch tot bergen. Es handelt sich um einen 37-jährigen neuseeländischen Staatsangehörigen.

Ermittlungen zum genauen Unfallhergang sowie zu den Umständen wurden durch die Kantonspolizei Bern unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Oberland aufgenommen.

 

Quelle: Regionale Staatsanwaltschaft Oberland


Ihr Kommentar zu:

Oberstocken BE: Basejumper (37†) tödlich verunfallt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.