Ruderunfall auf dem Zürichsee

Ruderunfall auf dem Zürichsee
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstagmorgen, 6. Oktober 2018, kam es im Seebecken des Zürichsees zu einer Streifkollision zwischen zwei Ruderbooten.

Eine Person musste in Spitalpflege gebracht werden.

Kurz vor 08.30 Uhr waren zwei Ruderboote auf dem Zürichsee im Bereich Hafen Tiefenbrunnen unterwegs. Die Boote fuhren in entgegengesetzter Richtung aufeinander zu und bemerkten sich offenbar gegenseitig nicht. Das führte zu einer Streifkollision zwischen einem 3-er- und einem 2-er-Ruderboot. Nachdem eine Frau im 2-er-Boot vom Ausleger des entgegenkommenden Schiffs am Rücken getroffen worden war, kenterte ihr Boot. Der Partner der Frau kletterte alleine ins Boot zurück und eilte der Frau, die nicht mehr alleine ins Boot klettern konnte, zu Hilfe. Sie konnte von der alarmierten Wasserschutzpolizei gerettet und der Sanität von Schutz & Rettung übergeben werden. Die Frau musste mit unbekannten Rückenverletzungen ins Spital gebracht werden.

Die Stadtpolizei Zürich rät den Ruderern, insbesondere dem Bugmann, sich stets zu vergewissern, dass sich in der Fahrlinie keine Hindernisse oder andere Seebenützenden befinden.

 

Quelle: Stadtpolizei ZH

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Ruderunfall auf dem Zürichsee

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.