Stadt Zürich ZH: Mehrere Verletzte nach Auffahrunfall im Kreis 5 – Zeugenaufruf

Stadt Zürich ZH: Mehrere Verletzte nach Auffahrunfall im Kreis 5 - Zeugenaufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagmorgen, 8. Oktober 2018, kam es an der Duttweiler-/Pfingstweidstrasse zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen.

Kurz vor 10.30 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Duttweiler-/Pfingstweidstrasse zu einem spektakulären Auffahrunfall.

Zwei Personen mussten mit zurzeit unbekannten Verletzungen ins Spital gebracht werden. Drei Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Aufgrund von Zeugenaussagen und bisherigen Erkenntnissen der Polizei, fuhr ein 57-Jähriger Mann von der Förrlibuckstrasse her kommend in Richtung Duttweilerbrücke. Aus bisher nicht bekannten Gründen prallte er kurz vor der Verzweigung mit der Pfingstweidstrasse in mehrere stehende Fahrzeuge. Durch die Kollision wurden diese Fahrzeuge mehrere Meter nach vorne geschoben und blieben im Kreuzungsbereich stehen. Das unfallverursachende Fahrzeug kollidierte in der Folge mit einem Kandelaber auf der Gegenüberliegenden Strassenseite.

Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten sich mit der Stadtpolizei Zürich Tel. 0 444 117 117 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Stadtpolizei ZH
Bildquelle: Stadtpolizei ZH

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich ZH: Mehrere Verletzte nach Auffahrunfall im Kreis 5 – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.