Hundwil AR: Kollision zwischen PW und Zugskomposition – Rentnerin wurde verletzt

Hundwil AR: Kollision zwischen PW und Zugskomposition - Rentnerin wurde verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am frühen Sonntagabend, 14. Oktober 2018, ist es auf dem Gemeindegebiet von Hundwil zwischen einem Personenwagen und einer Zugskomposition zu einem Unfall gekommen.

Die Autofahrerin wurde verletzt ins Spital überführt.

Eine Autolenkerin befuhr um 17.50 Uhr trotz eingeschalteter Blicklichtanlage und akustischem Signal den Bahnübergang im Bereich Untere Helchen. Zur selben Zeit nahte aus Jakobsbad eine Zugskomposition heran. Trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung und Pfeiffsignal kam es zwischen dem Zug und der hinteren, rechten Fahrzeugseite des Autos zur Kollision. Durch die Wucht wurde der Personenwagen weggeschoben und um die eigene Achse gedreht. Die 87-jährige Autofahrerin erlitt durch den Zusammenstoss unbestimmte Verletzungen. Sie wurde durch den aufgebotenen Rettungsdienst ins Spital überführt. Die Zugspassagiere und der Lokführer blieben unverletzt. Für die Weiterbeförderung der Zugspassagiere mussten Ersatzbusse eingesetzt werden. Am Personenwagen entstand Totalschaden. Der Sachschaden an der Zugskomposition wird auf einige tausend Franken geschätzt.

 

Quelle: Kapo AR
Bildquelle: Kapo AR

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Hundwil AR: Kollision zwischen PW und Zugskomposition – Rentnerin wurde verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.