Baden AG: Unfall zwischen zwei Autos – Polizei sucht Augenzeugen

Baden AG: Unfall zwischen zwei Autos – Polizei sucht Augenzeugen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Zwei Fahrzeuge prallten am Samstag auf der Bruggerstrasse im Ausserortsbereich zusammen. Einer der Unfallbeteiligten fuhr in alkoholisiertem Zustand.

Die Kantonspolizei klärt den Unfallhergang ab und sucht Augenzeugen.

Eine 54-jährige Schweizerin fuhr am Samstagabend, 27. Oktober 2018, 20.40 Uhr mit ihrem Smart auf der Bruggerstrasse von Turgi Richtung Baden. Im Ausserortsbereich kollidierte sie mit einem in Gegenrichtung fahrenden VW Golf. Beide Autos wurden stark beschädigt.

Eine Person erlitt einen Schock, weshalb eine Ambulanz vor Ort ausrückte.

Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Die Smart-Fahrerin gab an, dass auf ihrer Fahrbahnseite ein Auto entgegenfuhr, weshalb sie nach links ausweichen wollte.

Beteiligter stand unter Alkoholeinfluss

Der beim VW-Fahrer, einem 30-jährigen Kroaten, durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert von über 0,7 mg/l. Die Polizei führte ihn auf den Polizeistützpunkt, wo eine beweissichere Atem-Alkoholprobe erfolgte. Den Führerausweis musste er vorläufig abgeben.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Aargau (Tel. 056 200 11 11) zu melden.




 

Quelle: Kapo AG
Bildquelle: Kapo AG

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Baden AG: Unfall zwischen zwei Autos – Polizei sucht Augenzeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.