Nachmeldung zum Hühnerstallbrand – nur etwa 500 Hühner konnten gerettet werden

Nachmeldung zum Hühnerstallbrand - nur etwa 500 Hühner konnten gerettet werden
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Nachdem ein Mitarbeiter eines Hühnerhofs bei Karben-Kloppenheim gegen 11.40 Uhr am heutigen Mittag (02.11.2018) den Brand eines Stalls bemerkte, waren rund 100 Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr in den letzten Stunden vor Ort im Einsatz.

Das traurige vorläufige Fazit des Einsatzes: Zwei Ställe des Hofs brannten bis auf die Grundmauern herunter, rund 5000 Hühner überlebten den Brand nicht (Polizei.news berichtete). Nach aktuellem Stand konnten etwa 500 Hühner nach der Entdeckung des Brandes noch ins Freie gelassen und so gerettet werden. Eine Tierärztin des zuständigen Veterinäramtes untersuchte die Tiere.


Gerettete Hühner

Gerettete Hühner


Der Sachschaden kann bislang nur grob geschätzt werden und dürfte im hohen sechsstelligen Bereich liegen.

Menschen wurden nach derzeitigem Stand nicht verletzt. Ein Notfallseelsorger betreute die Hofbetreiber und Mitarbeiter.

Zur Brandursache liegen noch keinerlei Erkenntnisse vor. Der Brandursachenermittler der Kriminalpolizei Wetterau hat die Ermittlungen aufgenommen. Mit einem Ergebnis ist frühestens in der nächsten Woche zur rechnen.


Der Schaden dürfte im hohen sechsstelligen Bereich liegen.

Der Schaden dürfte im hohen sechsstelligen Bereich liegen.


Zeugenaufruf

Mögliche Zeugen des Brandes werden gebeten sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel. +49 (0) 6101-5460-0, in Verbindung zu setzen.

Eine Gefahr für die Bevölkerung durch den entstandenen Rauch bestand nach derzeitigem Kenntnisstand nicht. Durch eine Rundfunkwarnmeldung wurden die vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer auf der angrenzenden Bundesstrasse 3 jedoch wegen potentieller Sichtbeeinträchtigungen gewarnt.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelhessen
Bildquelle: Polizeipräsidium Mittelhessen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Nachmeldung zum Hühnerstallbrand – nur etwa 500 Hühner konnten gerettet werden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.