Von der Polizei gesuchter Mann mit doppeltem Pech

Von der Polizei gesuchter Mann mit doppeltem Pech
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Polizei klingelte am Freitagmorgen gegen 09.00 Uhr bei einem 29-jährigen, der mittels Haftbefehls gesucht wurde.

Beim Öffnen der Wohnungstür durch den Gesuchten konnten die Beamten sofort sehen, dass der Mann Drogenutensilien in seiner Hand hielt.

Ein für den Amphetaminkonsum typisches Röhrchen verriet den Pechvogel. Nun musste er nicht nur die Geldstrafe in Höhe von 150 Euro zur Abwendung der Verhaftung bezahlen. Gegen ihn wird auch wegen Verstosses gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

 

Quelle: Polizeiinspektion Zweibrücken
Artikelbild: Symbolbild © FooTToo – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Von der Polizei gesuchter Mann mit doppeltem Pech

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.