34-jährige Frau geschlagen und Geldbörse geraubt – Beschreibung – Zeugenaufruf

34-jährige Frau geschlagen und Geldbörse geraubt - Beschreibung - Zeugenaufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht zum Mittwoch, 31.10.2018, kam es in der Heppenser Strasse/Margareten Strasse zu einem Raub.

Dort traten gegen 02:15 Uhr zwei unbekannte Männer von hinten an das 34-jährige Opfer ran und raubten nach einem Schlag gegen den Kopf die Geldbörse der Frau.

Die beiden Täter flüchteten in Richtung des alten Hagebaumarktes/ Knorrstrasse. Durch den Schlag wurde die 34-Jährige leicht verletzt.

Im Rahmen von anschliessenden Ermittlungen konnte ein Phantombild erstellt werden. Mit der Veröffentlichung des Abbildes vom Täter hofft die Polizei auf neue Ermittlungsansätze, die zur Aufklärung der Straftat führen.



Beschreibung

Beide Täter sollen 20-22 Jahre alt, ca. 180 cm gross gewesen sein. Einer der beiden soll einen Vollbart (s. Phantombild!), der andere eine Glatze getragen haben.

Zeugenaufruf

Die Polizei sucht die beiden Personen und Zeugen, die ergänzende Angaben, insbesondere zum Phantombild machen können.

Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer +49 (0) 4421/942-0 zu melden.

 

Ort: Wilhelmshaven
Quelle: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Bildquelle: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

34-jährige Frau geschlagen und Geldbörse geraubt – Beschreibung – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.