Kater „Simba“ mutwillig geköpft? Polizei ermittelt und sucht Zeugen

Kater
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittag des 1. November (Allerheiligen) ist der Kater „Simba“ in der Daimlerstrasse ohne Kopf auf dem Gehweg liegend aufgefunden worden.

Der kurzhaarige Kater der Rasse „Russisch Blau mix“ (siehe Bild) verliess am Vorabend der Halloween-Nacht gegen 18 Uhr sein Zuhause. Am Folgetag lag das Tier leblos auf dem Gehweg in der Daimlerstrasse. Sein Kopf fehlte und blieb bisher unauffindbar.

Wo „Simba“ getötet wurde, ist nicht bekannt. In der Daimlerstrasse fanden sich keine entsprechenden Spuren – auch keine Unfallspuren. Was mit dem Tier genau passiert ist, konnte seit seinem Auffinden nicht geklärt werden.

Die Polizei, Fachbereich Gewerbe/Umwelt, hat nach der Anzeigenerstattung Ermittlungen wegen des Verdachts eines schweren Tierschutzvergehens aufgenommen. Es werden dringend Zeugen gesucht, die Hinweise zu den Umständen des Todes von „Simba“ geben können (Telefon +49 (0)7441 536 0).

 

Quelle: Polizeipräsidium Tuttlingen
Bildquelle: Polizeipräsidium Tuttlingen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kater „Simba“ mutwillig geköpft? Polizei ermittelt und sucht Zeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.