Zahlungsaufträge in vierstelliger Summe veranlasst – Polizei fahndet nach Betrüger

Zahlungsaufträge in vierstelliger Summe veranlasst - Polizei fahndet nach Betrüger
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstag, den 29.05.2018, entwendete ein Unbekannter eine Geldkarte aus dem Spind einer medizinischen Einrichtung im Grenzweg und veranlasste Zahlungsaufträge in vierstelliger Summe.

Am Vormittag des 29.05.2018 brach ein Unbekannter den Spind eines 45-jährigen Bielefelders in der medizinischen Einrichtung auf und stahl mehrere Wertsachen sowie eine Debitkarte.

Bereits am selben Tag verfügte der unbekannte Täter über die Karte und hob eine hohe Summe in bar an einem Geldautomaten ab.

Ebenfalls an diesem Tag setzte er die Karte in der Bahnhofstrasse ein und bezahlte damit hochwertige Elektronikartikel in einem Warenladen sowie Tabakwaren und Computerspiele in Geschäften eines Einkaufszentrums.



Zeugenaufruf

Wer kennt diesen Mann? Das Kriminalkommissariat 13 bittet um Hinweise zum Täter unter der +49 (0) 521-5450.

 

Quelle: Polizeipräsidium Bielefeld
Bildquelle: Polizeipräsidium Bielefeld

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zahlungsaufträge in vierstelliger Summe veranlasst – Polizei fahndet nach Betrüger

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.