Kanton St.Gallen: Unfälle – Fahrunfähigkeit – Betäubungsmittel – Festnahme

Kanton St.Gallen: Unfälle – Fahrunfähigkeit – Betäubungsmittel – Festnahme
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Zeit zwischen Mittwoch und Donnerstag (22.11.2018) sind im ganzen Kanton St.Gallen sechs fahrunfähige Auto- sowie ein Lieferwagenfahrer kontrolliert worden.

Einige von ihnen verursachten Unfälle. Eine Person wurde festgenommen und zwei Führerausweise wurden für die Schweiz aberkannt.

Anlässlich Kontrollen in Eichberg, Gossau und St.Margrethen wurden drei Auto- und ein Lieferwagenfahrer angehalten. Die Männer im Alter zwischen 23 und 66 Jahren wurden als fahrunfähig beurteilt. Bei drei Personen wurde der Führerausweis abgenommen. Bei der vierten wurde ein Fahrverbot für die nächsten Stunden ausgesprochen.


In Altstätten Im Moosacker kontrollierte eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen einen 41-jährigen Autofahrer. Dieser wurde als fahrunfähig eingestuft. Zudem war er nicht im Besitz eines Führerausweises. Bei einer Kontrolle des Fahrzeugs konnten zudem mehrere Hanfpflanzen im Kofferraum aufgefunden werden. Aufgrund dessen verfügte die Staatsanwaltschaft die Hausdurchsuchung am Wohnort des Beschuldigten. Dort konnten weitere Hanfpflanzen und andere Betäubungsmittel sichergestellt werden. Der 41-jährige Deutsche musste eine Blutprobe abgeben und wurde vorläufig festgenommen.


Altstätten SG


In Wil auf der Toggenburgerstrasse verunfallte ein 35-jähriger Autofahrer. Der Mann fuhr auf der Mattstrasse von Wil in Richtung Rösslikreisel. In diesem geriet sein Auto über die Bordsteinkante hinaus und fuhr über das angrenzende Trottoir, vor es in eine Betonmauer prallte. Durch den Aufprall wurde das Auto nach links abgewiesen. Der Mann fuhr ohne sich um den Schaden zu kümmern zurück in den Kreisel und anschliessend in Richtung Autobahnzubringer. Aufgrund des defekten Autos musste er kurze Zeit später anhalten. Die ausgerückte Kantonspolizei St.Gallen stelle fest, dass der 35-Jährige fahrunfähig war. Er musste eine Blutprobe abgeben und sein ausländischer Führerausweis wurde für die Schweiz aberkannt. Am Auto entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.


Wil SG


Wil SG


In Mels auf der Ragazerstrasse stellten Polizisten der Kantonspolizei St.Gallen anlässlich einer Patrouillenfahrt ein überschlagenes Auto im Wiesland fest. Bei der anschliessenden Kontrolle wurde auch der 29-jährige Fahrer angetroffen. Dieser dürfte von Sargans in Richtung Bad Ragaz gefahren sein, als er mit seinem Auto verunfallte und sich dieses überschlug. Der Mann wurde zur Kontrolle von der Patrouille ins Spital gefahren. Er wurde als fahrunfähig eingestuft und musste eine Blutprobe abgeben. Sein ausländischer Führerausweis wurde für die Schweiz aberkannt. Am Auto entstand Totalschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.

 

Quelle: Kapo SG
Bilderquelle: Kapo SG

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton St.Gallen: Unfälle – Fahrunfähigkeit – Betäubungsmittel – Festnahme

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.