Fahndung der Kriminalpolizei: Geldbörse gestohlen – Bargeld abgehoben

Fahndung der Kriminalpolizei: Geldbörse gestohlen - Bargeld abgehoben
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ähnlich, wie in einem bereits am 08.11.2018 durch die Polizeiinspektion Stralsund berichteten Fall vom 03.07.2018, bei dem zwei mutmassliche Diebe im Verdacht stehen, eine Geldbörse gestohlen und mit der entwendeten EC-Karte unberechtigt Bargeld vom Konto der Geschädigten abgehoben zu haben (siehe vorherige Meldung weiter unten), ermittelt die Kriminalpolizei in Barth zu einem weiteren gleichartigen Sachverhalt und bittet um Zeugenhinweise.

Der Diebstahl der Geldbörse einer 56-jährigen Dame ereignete sich nach bisherigen Erkenntnissen bereits am 13. August 2018. Hier gelang es dem oder den Täter/n, das Portemonnaie offenbar zunächst unbemerkt aus der Handtasche der Geschädigten zu entwenden. Gleich darauf, gegen 12:45 Uhr, kam es zur unberechtigten Bargeldabhebung im Mastweg 6 in Barth am Geldautomaten eines Einkaufsmarktes. Der mit einem Foto im Anhang abgebildete Mann erlangte dabei 1.000 Euro.

Aufgrund dessen, dass der Täter bislang nicht identifiziert und gefasste werden konnte, bittet die Kriminalpolizei in Barth erneut mit Bildern des mutmasslichen Täters und der Öffentlichkeitsfahndung um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kennt diesen Mann oder wer kann Angaben zu dessen Identität machen? Wer hat möglicherweise den Diebstahl oder den Mann bei der Bargeldabhebung beobachtet? Ihre Hinweise werden jederzeit unter der Telefonnummer +49 (0) 38231 / 6720 im Polizeirevier Barth, in jeder anderen Polizeidienststelle und der Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegengenommen.





Weiterer gleichartiger Sachverhalt

Am 03.07.2018 erstattete eine 68-jährige Frau aus Zingst bei den Beamten des Polizeireviers Barth eine Anzeige, weil offenbar unbekannte Täter unberechtigterweise Geld von ihrem Konto abgehoben haben. Die Kriminalpolizei ermittelte in diesem Fall und bittet nun mit Hilfe der angefügten Bilder der mutmasslichen Täter um Hinweise aus der Bevölkerung.

Wie sich durch intensive Ermittlungen und der Auswertung von Videomaterial herausstellte, gelangten die bisher unbekannten Täter an die Geldbörse und somit auch an die EC-Karte der 68-jährigen Dame und hoben daraufhin noch am selben Tag (Dienstag), gegen 10:35 Uhr, genau 500 Euro an einem Geldautomaten im Bliesenrader Weg in Wieck ab. Zuvor hatte die Frau in Zingst Bargeld von ihrem Konto abgeholt. Somit erbeuteten die Täter mehr als 1.000 Euro sowie persönlich Dokumente. Erst kurze Zeit später bemerkte sie den Verlust ihres Portemonnaies.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden:

Tatverdächtiger 1 wird als kräftig und mit etwa 40 Jahren beschrieben. Bekleidet war der Mann mit einer blauen Jeans, einem weissen T-Shirt, einer hellblauen Kapuzenjacke mit drei weissen Streifen (scheinbar Marke Adidas) sowie weissen Schuhen. Auffällig war sein helles Basecap mit zwei gekreuzten Säbeln vorn (Farbe dunkelrosa) und der Aufschrift „Sansibar“ hinten. Zudem trug er eine Sonnenbrille Der zweite Tatverdächtige ist eher schlanker Gestalt und etwa 20 Jahre alt. Er trug eine weisse Shorts mit horizontalen und vertikalen Streifen sowie ein dunkles T-Shirt mit bunten Aufdruck. Seine blonden, schulterlangen Haare waren zu einem Zopf zusammengebunden. Dieser Mann trug eine Sonnenbrille auf dem Kopf.

Mit Hilfe der Öffentlichkeit erhofft sich die Kriminalpolizei in Barth Hinweise von Zeugen und der Bevölkerung, die die Täter identifizieren oder mögliche Aufenthaltsorte bekannt werden lassen. Wer Angaben zu den abgebildeten Personen machen kann, melde sich bitte im Polizeirevier Barth unter der Telefonnummer +49 (0) 38231 / 6720, bei jeder anderen Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.




(Meldung vom

 

Quelle: Polizeiinspektion Stralsund
Bilderquelle: Polizeiinspektion Stralsund

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Fahndung der Kriminalpolizei: Geldbörse gestohlen – Bargeld abgehoben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.