Nach Raub auf Taxifahrer: Belohnung ausgesetzt

Nach Raub auf Taxifahrer: Belohnung ausgesetzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstag, 15.11.2018, ereignete sich im Bereich der Veldener Strasse ein Raubüberfall auf einen Taxifahrer.

Der 52-jährige Fahrer hatte drei Männer als Fahrgäste aufgenommen, wurde auf den Parkplatz eines Möbelhauses gelotst und dort mit einer Waffe mehrfach geschlagen. Die Waffe war im Fahrzeug auch einmal abgefeuert wurde. Der Taxifahrer wurde hierdurch verletzt. (siehe Meldung vom 16.11.2018 unten im Text).

Zwischenzeitlich hat das betroffene Taxiunternehmen für Hinweise, die zur Ermittlung von Tatverdächtigen führen, eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro ausgesetzt. Gleichzeitig sucht die Polizei mithilfe zweier Fotos nach den Tatverdächtigen. Einer der Männer trägt eine auffällige Frisur mit Locken auf dem Oberkopf und rasiertem Nacken. Entgegen der Darstellung auf dem Foto ist die Haarfarbe eher dunkelblond. Wer kann Angaben zu dem Mann mit der auffälligen Frisur und dem anderen Tatverdächtigen machen?

Hinweise zu den Gesuchten nimmt der zuständige Sachbearbeiter der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +49 (0) 2421 949-8323 zur Bürodienstzeit entgegen. Ausserhalb dieser wenden Sie sich bitte an die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer +49 (0) 2421 949-6425.




Meldung vom 16.11.2018: Raubüberfall auf Taxifahrer

Opfer eines Raubüberfalls wurde am Donnerstagabend ein 52-jähriger Taxifahrer aus Düren. Während die Täter ohne Beute flüchten, wurde der Fahrer verletzt zurückgelassen.

Gegen 23:20 Uhr nahm der Mietwagenfahrer drei männliche Fahrgäste in der Josef-Schregel-Strasse in Höhe eines dortigen Hotels auf. Im Verlauf der Fahrt dirigierten die Männer den Fahrer auf den Parkplatz eines Möbelhauses an der Veldener Strasse. Der hinter dem Fahrer sitzende Mann griff diesen an. Dabei hatte er eine Waffe in der Hand und sagte mehrfach „Geld raus“. Während der Situation wurde die Waffe, nach Angaben des Geschädigten eine schwarze Pistole, auch einmal abgefeuert. Wahrscheinlich handelte es sich um eine Luft- oder Gaswaffe. Der 52-Jährige schnallte sich ab und versuchte auszusteigen. Zur gleichen Zeit befuhr ein Transporter besetzt mit drei Personen die Veldener Strasse stadteinwärts. Die Insassen wurden auf die Situation auf dem Parkplatz aufmerksam, wendeten das Fahrzeug und machten sich bemerkbar. Daraufhin verliessen die drei Tatverdächtigen das Taxi ohne Beute und flüchteten Richtung Neue Jülicher Strasse. Hier verloren die Zeugen diese aus den Augen.

Der Taxifahrer wurde bei dem Überfall leicht verletzt und musste zur Behandlung mit einem RTW in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zur Beschreibung der Tatverdächtigen konnten der Geschädigte sowie die Zeugen angeben, dass alle drei zwischen 20 und 25 Jahren alt waren. Der Mann, die auf dem Beifahrersitz gesessen hatte war dunkelhäutig und circa 180 bis 185 cm gross und schlank. Er trug eine rote Jacke. Zu den beiden Personen, die auf der Rückbank gesessen hatten, konnte lediglich gesagt werden, dass sie ein südländisches Aussehen hatten und dunkle Jacken trugen. Alle drei sprachen akzentfreies Deutsch.

Hinweise auf die Tatverdächtigen oder sonstige verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat nimmt der zuständige Sachbearbeiter unter der Rufnummer +49 (0) 2421 949-8323 zur den üblichen Bürodienstzeiten entgegen. Ausserhalb dieser wenden Sie sich bitte an die Leitstelle der Polizei unter der Rufnummer +49 (0) 2421 949-6425.

 

Quelle: Polizei Düren
Bilderquelle: Polizei Düren

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Nach Raub auf Taxifahrer: Belohnung ausgesetzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.