Polizei fahndet nach mutmasslichen Einbrecherinnen – Wer kennt diese Frauen?

Polizei fahndet nach mutmasslichen Einbrecherinnen - Wer kennt diese Frauen?
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Zwei bislang unbekannte Frauen sind nach dem derzeitigen Ermittlungsstand verdächtig, mit weiteren, bislang unbekannten Komplizen und in unterschiedlichen Konstellationen am 19.10.2018 in zwei Häuser in Alfter eingebrochen zu sein (siehe dazu die Meldung vom 22.10.2018 unten im Text).

Beide Frauen wurden bei dem Einbruch in der Strasse „Am Bähnchen“ am Tattag um 11:12 Uhr durch eine Videoüberwachungsanlage im betroffenen Einfamilienhaus aufgezeichnet. Die in orange/rot gekleidete Tatverdächtige wurde kurz darauf ausserdem beim Auskundschaften des Hauses im „Oberdorf“ videografiert, als sie an der Haustür klingelte.

Da die weiteren Ermittlungen bislang nicht zur Identifizierung der Frauen geführt haben, werden nun auf richterlichen Beschluss Bilder der Tatverdächtigen veröffentlicht.

Wer Angaben zur Identität der Personen oder weitere Hinweise zum Tatgeschehen der Einbrüche geben kann, setzt sich bitte mit dem Kriminalkommissariat 34 unter der Rufnummer +49 (0) 228/15-0 in Verbindung.





Meldung vom 22.10.2018

Am vergangenen Wochenende drangen Einbrecher in drei Fällen unbemerkt in Einfamilienhäuser in Alfter ein.

Am Freitagvormittag (19.10.2018) brachen Unbekannte die rückwärtig gelegene Terrassentüre eines Hauses in der Strasse „Am Bähnchen“ auf und gelangten ins Innere. Sie durchsuchten die Räume und entkamen unbemerkt. Die Ermittlungen zu Art und Umfang des Diebesguts dauern noch an.

Zwischen 10:30 Uhr und 17:00 Uhr verschafften sich mutmassliche Einbrecher ebenfalls über eine aufgebrochene Terrassentüre Zugang zu einem Einfamilienhaus im Oberdorf in Impekoven. Neben Bargeld entwendeten die Unbekannten hier einen Fotoapparat.

Eine aufgehebelte Terrassentüre fanden die Bewohner eines Hauses im Lehmkaulenweg in Gielsdorf am Samstagabend (20.10.2018) vor. Den Tatzeitraum von 19:30 Uhr bis 20:45 Uhr hatten die Einbrecher genutzt, um zwei Armbanduhren, Münzen und Werkzeug zu stehlen.

Das zuständige Kriminalkommissariat 34 hat die Ermittlungen in allen Fällen übernommen und bittet daher um Hinweise: Wer hat im Zusammenhang mit den geschilderten Einbrüchen verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Tatorte bemerkt? Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer +49 (0) 228/15-0 zu melden.

Zum Beginn der dunklen Jahreszeit berät Sie die Bonner Polizei zum Thema Einbruchschutz. Schieben Sie Einbrechern einen Riegel vor! Wie das geht? Das zeigen Ihnen unsere Präventionsspezialisten des Kommissariats Kriminalprävention und Opferschutz. Alle Termine finden Sie auf bonn.polizei.nrw.

 

Quelle: Polizei Bonn
Bildquelle: Polizei Bonn

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Polizei fahndet nach mutmasslichen Einbrecherinnen – Wer kennt diese Frauen?

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.