Versuchtes Tötungsdelikt: zwei Jugendliche schwer verletzt

Versuchtes Tötungsdelikt: zwei Jugendliche schwer verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Nach den ersten Erkenntnissen kam es auf der Strasse zu einem Streit zwischen zwei Jugendgruppen, in deren Verlauf zwei Jugendliche durch Stichverletzungen schwer verletzt wurden.

Die Mordkommission des Landeskriminalamtes (LKA 41) hat die Ermittlungen übernommen.

Die beiden Opfer, dessen Alter derzeit noch unbekannt sind, wurden schwer verletzt in Krankenhäuser transportiert.

Ein am Rücken verletzter Jugendlicher wird derzeit notoperiert. Eine Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden.

Das zweite Opfer erlitt eine Augenverletzung, befindet sich aber nach ersten Informationen nicht in Lebensgefahr.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Nach ersten Zeugenaussagen soll die ca. 14 Personen grosse Jugendgruppe in Richtung S-Bahnhof Hasselbrook geflüchtet sein.

Zeugenaufruf

Zeugen, die die Tat beobachtet haben, Hinweise auf die beteiligten Personen geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer +49 (0) 40/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder einer Polizeidienststelle zu melden.

 

Tatzeit: 07.12.2018, gegen 14:08 Uhr
Tatort: Marienthaler Strasse/Caspar-Voght-Strasse
Quelle: Polizei Hamburg
Artikelbild: Symbolbild (© Tobias Arhelger – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Versuchtes Tötungsdelikt: zwei Jugendliche schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.