Mehrere hundert Mastschweine verendet

Mehrere hundert Mastschweine verendet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagmorgen stellte der Besitzer eines Schweinemastbetriebes in Vreden-Ellewick fest, dass die in einem Stall untergebrachten Mastschweine, nach eigenen Angaben etwa 900, verendet waren.

Nach ersten Erkenntnissen hatten sich Unbekannte im Zeitraum von Sonntag, 18.00 Uhr und Montag, 08.50 Uhr gewaltsam Zutritt zu einem zum Stall gehörenden Technikraum verschafft und dort eine Stromversorgung abgeschaltet.

In der Folge war die für die Tiere lebensnotwendige ständige Be- und Entlüftung der Stallung nicht mehr gegeben und sie verendeten.

Der Gesamtschaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

Mitarbeiter des Veterinäramtes, des Ordnungsamtes sowie der Feuerwehrlöschzüge Ammeloe und Vreden waren vor Ort eingesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise erbittet die Kripo unter der Rufnummer 02561 9260.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Borken
Artikelbild: Symbolbild (© elenavolf – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Mehrere hundert Mastschweine verendet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.