Vier mutmassliche Räuber verhaftet – Zeugenaufruf

Vier mutmassliche Räuber verhaftet - Zeugenaufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Hilari-Fest in Flurlingen ist es in der Freitagnacht (18./19.1.2019) zu mehreren Raubstraftaten gekommen.

Die Kantonspolizei Zürich hat vier mutmassliche Täter verhaftet.

Kurz nach Mitternacht gingen bei der Kantonspolizei Zürich mehrere Meldungen von Opfern ein, welche angeblich von einer Gruppierung mit einer Stichwaffe bedroht, verletzt und auch ausgeraubt worden seien. Die sofort ausgerückten Polizisten konnten schliesslich mit Hilfe des am Hilari-Fests anwesenden Sicherheitsdienstes vier mutmassliche Täter verhaften.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen 17-jährigen Portugiesen, einen 18-jährigen Kroaten, einen 18-jährigen Kosovaren und einen 21-jährigen Schweizer. Sie werden der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland bzw. der zuständigen Jugendanwaltschaft zugeführt.

Zeugenaufruf:

Personen, die Angaben zu den Vorfällen machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon +41 (0) 44 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild (© Nomad_Soul – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Vier mutmassliche Räuber verhaftet – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.