14-jährige Lea M. vermisst – ist auf ärztliche Versorgung angewiesen

14-jährige Lea M. vermisst - ist auf ärztliche Versorgung angewiesen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Mit einem Foto fahndet die Polizei Köln nach der seit Freitagmorgen (8. Februar) vermissten Lea Malicke (14) aus Leverkusen.

Die 14-Jährige hat heute eine Kölner Klinik verlassen und ist auf ärztliche Versorgung angewiesen.

Die Vermisste ist circa 1,60 Meter gross und von schlanker Statur. Sie hat schwarze lange Haare und trägt eine schwarze Brille. Zuletzt war sie mit einer blauen Jeans, einer karierten beigen Jacke und rosa Turnschuhen bekleidet. Zudem hatte sie einen schwarzen Rucksack mit weissem Aufdruck bei sich. Möglicherweise hält sie sich im Raum Köln, Leverkusen oder Bergisch Gladbach auf.



Wer die Vermisste sieht, wird gebeten, direkt den Notruf der Polizei 110 zu wählen. Sonstige Hinweise zum Aufenthaltsort der 14-Jährigen bitte an das Kriminalkommissariat 62, Telefonnummer +49 (0) 221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

 

Quelle: Polizei Köln
Bildquelle: Polizei Köln

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

14-jährige Lea M. vermisst – ist auf ärztliche Versorgung angewiesen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.