Unbekannte stehlen Speck und Käse

Unbekannte stehlen Speck und Käse
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Mit Speck fängt man bekanntlich Mäuse, nur keine Diebe. So erging es letzte Woche der Besitzerin eines Verkaufsstandes im Kasseler Hauptbahnhof.

Speck, Käse, Olivenöl und Wildschweinsalami im Wert von rund 700 Euro standen auf der Beuteliste der Langfinger.

Der Verkaufsstand war lediglich mit Draht und Planen gesichert. Demnach hatten die Gourmet-Diebe offensichtlich leichtes Spiel. Die Tatzeit lag im Zeitraum zwischen Donnerstag (14.2.) 20.30 und Freitagmorgen (15.2.) 08.30 Uhr.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 bzw. der kostenfreien Service-Nummer 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion Kassel
Bildquelle: Bundespolizeiinspektion Kassel

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Unbekannte stehlen Speck und Käse

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.