Illnau-Effretikon ZH: Raub in EFH – Rentnerin (75) gefesselt zurückgelassen

Illnau-Effretikon ZH: Raub in EFH - Rentnerin (75) gefesselt zurückgelassen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Drei unbekannte Täter haben am Dienstagabend (19.2.2019) in Effretikon (Gemeindegebiet Illnau-Effretikon) in einem Einfamilienhaus eine Frau überfallen, gefesselt und Schmuck im Wert von mehreren tausend Franken erbeutet.

Drei unbekannte Männer wuchteten kurz vor 19:30 Uhr die Terrassentür eines Einfamilienhauses im Reben-Quartier auf.

Die im Haus anwesende Eigentümerin wurde mit einem spitzen Gegenstand bedroht, ins Schlafzimmer geführt und dort auf dem Bett gefesselt. Anschliessend durchsuchten die Täter das Haus. Mit Schmuck im Wert von mehreren tausend Franken flüchteten sie anschliessend. Die 75-jährige Frau konnte sich wenig später selbst befreien und mit einem Nachbarn die Polizei avisieren.

Signalement der drei Männer:

Alle werden auf ca. 30 Jahre geschätzt. Sie waren maskiert und trugen schwarze Handschuhe. Die Täter sprachen eine dem Opfer unbekannte Sprache (kein Deutsch).

Zeugenaufruf:

Personen, die im Zusammenhang mit diesem Raub verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Polizeistation Effretikon, Telefon 052 355 37 13, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kapo ZH
Bildquelle: P.Ochsner

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Illnau-Effretikon ZH: Raub in EFH – Rentnerin (75) gefesselt zurückgelassen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.