St. Gallen SG: Mit Schreckschusspistole in die Luft geschossen

St. Gallen SG: Mit Schreckschusspistole in die Luft geschossen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitagmorgen (19.04.2019) schoss ein 21-jähriger Mann im Westen der Stadt St.Gallen mit einer Schreckschusspistole in die Luft. Anschliessend fuhr er mit einem Auto davon.

Am Abend konnte er durch die Stadtpolizei St.Gallen angehalten werden.

Am Freitag um 10 Uhr meldete eine Person im Westen der Stadt, dass soeben ein Mann mit einer Pistole in die Luft geschossen habe. Anschliessend sei er in Begleitung weiterer Personen mit einem Auto davongefahren, dessen Kontrollschild abgelesen werden konnte. Bei der Nahfahndung mit Unterstützung der Kantonspolizei St.Gallen und der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden konnten die Personen nicht angehalten werden.

Im Verlauf des Abends konnte der Halter des Fahrzeuges telefonisch erreicht und darauf durch die Stadtpolizei St.Gallen angehalten werden. Der 21-Jährige gab sofort zu, dass er mit einer Schreckschusspistole in die Luft geschossen habe. Die Waffe wurde sichergestellt. Die Hintergründe des Vorfalls müssen noch geklärt werden. Der 21-jährige Mann wird wegen Widerhandlung gegen das Waffengesetz angezeigt.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

St. Gallen SG: Mit Schreckschusspistole in die Luft geschossen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.