Mädchen (5) bei Verkehrsunfall in St. Antoni FR schwerverletzt – Rega-Einsatz

Mädchen (5) bei Verkehrsunfall in St. Antoni FR schwerverletzt - Rega-Einsatz
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am gestrigen späten Nachmittag wurde in St. Antoni ein Mädchen auf einem Trottinette von einem Auto umgestossen.

Sie wurde schwerverletzt mit einem Hubschrauber in ein Spital geflogen.

Am Freitag, 10. Mai 2019, gegen 1720 Uhr, fuhr eine 53-jährige Automobilistin mit ihrem Auto auf der Hauptstrasse von Tafers in Richtung St. Antoni. In dieser Örtlichkeit angekommen, auf der Höhe des Fussgängerstreifens vor dem Restaurant Senslerhof, stiess die Fahrzeuglenkerin mit einem fünfjährigen Mädchen zusammen, welches die Strasse von der rechten Seite mit ihrem Trottinette überquerte.

Das schwerverletze Mädchen wurde von den Rettungssanitätern der Ambulanz versorgt und anschliessend durch die REGA ins Inselspital nach Bern geflogen.

Die Fahrzeuglenkerin sowie die Mutter des Kindes wurden psychologisch betreut.

Der Verkehr wurde zu interventionszwecken einspurig geregelt. Eine Ermittlung ist im Gange.

 

Quelle: Kapo FR
Bildquelle: Kapo FR

Was ist los im Kanton Freiburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Mädchen (5) bei Verkehrsunfall in St. Antoni FR schwerverletzt – Rega-Einsatz

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.