Mühlehorn GL: Ladungsverlust auf der A3

Mühlehorn GL: Ladungsverlust auf der A3
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montag, 05.08.2019, 08.05 Uhr, verlor ein Lastwagen auf der Autobahn A3 in Mühlehorn ein Ladungsstück.

Ein 44-jähriger Lastwagenchauffeur war mit seinem Fahrzeug samt Anhänger auf der Normalspur im Tunnel in Fahrtrichtung Zürich unterwegs.

In einer Rechtskurve rissen auf der Ladebrücke des Anhängers Spanngurten, worauf eine Eisenkonstruktion seitlich auf die Überholspur fiel. Der nachfolgender Lastwagenchauffeur konnte rechtzeitig anhalten und den Verkehr zum Stillstand bringen. Per Funk verständigte er den vorderen Fahrzeugführer über seinen Verlust. Die über eine halbe Tonne schwere Ladung wurde in der Folge mittels Kran von der Fahrbahn gehoben und später auf ein anderes Fahrzeug verladen. Es wurde niemand verletzt. Am Anhänger und an der Fahrbahn entstand Sachschaden. Während der Bergungsarbeiten kam es kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen, wobei der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden konnte. Der 44-jährige österreichische Chauffeur wird zur Anzeige gebracht.

 

Quelle: Kantonspolizei Glarus
Bildquelle: Kantonspolizei Glarus

Was ist los im Kanton Glarus?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Mühlehorn GL: Ladungsverlust auf der A3

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.