Ebikon LU: Brand eines Wohnhauses – Ursache geklärt

Ebikon LU: Brand eines Wohnhauses – Ursache geklärt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagnachmittag geriet an der Luzernerstrasse in Ebikon ein Wohnhaus in Brand (siehe Meldung vom 6. August 2019).

Die Brandursache ist geklärt. Grund für den Brand war unbeaufsichtigtes Kochgut.

Am Montag, 5. August 2019, um 14:24 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass an der Luzernerstrasse 74 in Ebikon ein Brand ausgebrochen sei. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand ein Teil des Dachstockes des Mehrfamilienhauses bereits in Vollbrand (siehe Medienmitteilung vom 6. August 2019).





Die Brandursache konnte durch die Brandermittler der Luzerner Polizei geklärt werden. Ursache war eine Pfanne mit Öl, welche auf der Herdplatte erhitzt wurde und in Brand geriet. Nach dem Löschversuch mit Wasser fing die Küche Feuer, welches auf die weiteren Räumlichkeiten übergriff.

Der entstandene Sachschaden am Gebäude (vermutlich Totalschaden) kann derzeit nicht beziffert werden.

Die Bewohnerin wird an die zuständige Staatsanwaltschaft Emmen verzeigt.

Vergessenes Kochgut ist eine häufige Brandursache. Einfache Tipps für mehr Sicherheit:

• Lassen Sie ihr Kochgut nie unbeaufsichtigt auf der eingeschalteten Herdplatte. Dies gilt auch für den Backofen.

• Der Kochherd ist keine Ablagefläche – weder für Zeitungen, Küchentücher, Putzlappen, Einkaufstaschen noch Ihr neues Mobiltelefon.

• Und der einfachste Tipp: Bevor Sie Ihre Wohnung verlassen – egal für wie lange: Blick zurück!

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bilderquelle: Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Ebikon LU: Brand eines Wohnhauses – Ursache geklärt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.