Erstfeld UR: Rollerfahrer (18) verursacht alkoholisiert Selbstunfall

Erstfeld UR: Rollerfahrer (18) verursacht alkoholisiert Selbstunfall
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstagmorgen, 10. August 2019, war ein 18-jähriger Urner kurz vor 09:30 Uhr mit seinem Motorroller auf der Gotthardstrasse von Erstfeld in Richtung Schattdorf unterwegs.

Ausgangs von Erstfeld, unmittelbar vor der Bahnunterführung, geriet er mit seinem Roller zu weit nach links.

Er touchierte die dortige Mittelinsel und prallte gegen den Inselpfosten. Dadurch stürzte er und schlitterte in der Folge mit seinem Zweirad rund vierzig Meter auf der Fahrbahn, bevor er am rechten Fahrbahnrand zum Stillstand kam. Der Rollerlenker zog sich bei diesem Selbstunfall leichte Verletzungen zu. Er musste durch den Rettungsdienst ins Kantonsspital Uri überführt werden.

Aufgrund von deutlichen Alkoholsymptomen wurde dem Verunfallten der Führerausweis nach auf der Unfallstelle abgenommen. Zudem wurde durch die Staatsanwaltschaft Uri eine Blutprobe angeordnet.

Am Roller entstand ein Sachschaden in der Höhe von rund 2’000 Franken, an der Strasseneinrichtung ein solcher von rund 1’000 Franken.

Im Einsatz standen neben dem Rettungsdienst des Kantonsspitals Uri auch die Staatsanwaltschaft Uri sowie Mitarbeitende der Kantonspolizei Uri.

 

Quelle: Kantonspolizei Uri
Bildquelle: Kantonspolizei Uri

Was ist los im Kanton Uri?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Erstfeld UR: Rollerfahrer (18) verursacht alkoholisiert Selbstunfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.