Taschendiebe am Werk

Taschendiebe am Werk

Foto: Polizei

Polizei.news Newsletter

Kaiserslautern. Vermutlich haben Diebe am Dienstagnachmittag das Gedränge an einer Bushaltestelle in der Fruchthallstraße oder später während der Busfahrt ausgenutzt, um eine 89-jährige Frau zu bestehlen.

Die Seniorin hatte ihre Handtasche über eine Schulter getragen, als die Diebe zulangten. Es sei viel los gewesen im Bus und an der Haltestelle, schilderte die Frau den Beamten – optimale Voraussetzungen für Taschendiebe! Wenn sich alle dicht an dicht drängen haben Diebe leichtes Spiel, dann können sie unbemerkt Taschen und Rucksäcke öffnen.

Aus der Handtasche der 89-Jährigen stahlen Unbekannte die braune Geldbörse der Frau. Ihre Beute: Rund 60 Euro, Ausweisdokumente und diverse Kundenkarten. Den Diebstahl hatte die Seniorin erst später bemerkt.

Die Polizei warnt: Überall wo sich Menschen drängen, beispielsweise an Bushaltestellen oder demnächst wieder auf Weihnachtsmärkten, besteht die Gefahr Opfer von Taschendieben zu werden. Tragen Sie Ihre Wertsachen, wie zum Beispiel Bargeld, Ausweise oder Smartphones, deshalb nah am Körper, am besten unter ihrer Oberbekleidung. Halten Sie Knöpfe und Reisverschlüsse von Handtaschen geschlossen und stets der Körperseite zugewandt. Wenn Sie Opfer eines Diebstahls geworden sind, erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

 

Quelle: Polizeipräsidium Westpfalz
Bildquelle: Polizei


Ihr Kommentar zu:

Taschendiebe am Werk

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.